Mit Hopfentox zur Meisterschaft

01.Apr 2024 | 2024, Alle

Red Devils geben Kooperation mit Pharmafirma Dr. Öhm bekannt

Pünktlich zum Beginn der Freiluftsaison gibt es bei den Red Devils aufregende Neuigkeiten zu verkünden: Nach intensiven Verhandlungen können die waldviertler Baseballer eine nachhaltige und zukunftsträchtige Partnerschaft mit dem renommierten Pharmaunternehmen “Dr. Öhm” bekanntgeben.

Mit Saisonbeginn 2024 werden die Roten Teufel offiziell von Dr. Öhm unterstützt, einem Unternehmen, das seit vielen Jahren rezeptfreie pflanzliche Medikamente und Nahrungsergänzungsmittel herstellt. Dank dieser Partnerschaft werden die Devils nicht nur auf dem Baseballfeld, sondern auch in puncto Gesundheit und Wohlbefinden ganz vorne mit dabei sein!
Eigens für die Alt-Weitraer (weiter)entwickelt, stellt das Produkt “Hopfentox” den Dreh- und Angelpunkt der Kooperation dar. Dieses minimiert nachhaltig die teils dramatischen Effekte von Bierunverträglichkeiten und Intoleranzen, die bei den Roten Teufeln mit fortschreitendem Alter teilweise erheblich sind. Ein ehemaliger Gastwirt aus Unserfrau, der anonymn bleiben möchte, spricht aus Erfahrung: “Oft muss ich inzwischen nach einem Spiel schon nach 4 Bieren auf Cola-Rum umsteigen, während ich vor einigen Jahren noch locker ein 6. oder 7. Krügerl hinter einem Baum gezwitschert habe, nur um am nächsten Morgen erfolgreich und topfit meiner schulischen Karriere nachzugehen. Ich hoffe dass Dr. Öhm’s Hopfentox hält, was es verspricht, denn mein Traum ist es, noch einmal von Michael Vallant einen Gold Glove im Tullner Stadtkeller überreicht zu bekommen.”

Eingefädelt wurde diese Kooperation von unserem Zwettler Export-/Importspieler Markus Böhm, der sich in seiner beruflichen Laufbahn als Getreidefachmann schon vielfach mit den Produkten von Dr. Öhm beschäftigt hat, und auch an der Entwicklung von Hopfentox beteiligt war. “Gemeinsam mit dem Team von Dr. Öhm haben wir schon in den 10er Jahren begonnen, Hopfentox im Leistungssportbereich auszutesten. Unsere ersten Versuchsobjekte waren die Baseballer der Zwettler Originals, wobei Hopfentox damals eine durchschlagende Wirkung hatte. 2016 schafften die Originals mit der Beta-Version von Hopentox eine Perfect Season, diese war jedoch – wie sich letztlich herausgestellt hatte – überdosiert. Kurzfristig zeigten die Spieler grandiose Leistungen, mittelfristig machte sich jedoch Nebenwirkungen breit. Übermäßiger Drang nach der Konsumation von Hopfenblütentees, sowie eine generelle Lethargie machten sich breit, ebenso wie Hornhautverkrümmungen, Hühneraugen und plötzliche Teilnahmen an Trommelworkshops. 2019 mussten wir die Reißleine ziehen um Schlimmeres zu verhindern” erinnert sich Markus wehmütig an die letzte Saison der Originals.

Nachdem die Experten bei Dr. Öhm das Produkt über die letzten Jahre weiter verbessert hatte, wird nun ein neuer Versuch gestartet: “Die Red Devils bringen die idealen Voraussetzungen für Dr. Öhm’s Hopentox mit: Einerseits sind manche schon über 2 Jahrzehnte mit den Feinheiten von Hopfen & Malz vertraut, andererseits steht per se nicht der Sieg, sondern der Spaß im Vordergrund, was Überdosierungen unwahrscheinlicher macht. Zusätzlich ist das Bier-Spektrum nicht nur auf eine Marke beSCHRENKt, was Wechselwirkungen unwahrscheinlicher macht. Auch Trommelworkshops sind seit 2004 verpönt, eine entscheidende Minimierung eines latenten Problems. Somit sollte sich hier eine absolute Win-Win Situation für beide Seiten ergeben.”

Doch damit nicht genug: Neben den Hopfentox Präparaten und der finanziellen Unterstützung für die Alt-Weitraer wird Dr. Öhm das Team auch in anderen Bereichen stärken. So können sich die Devils auf spannende Workshops und Schulungen freuen, in denen sie mehr über Gesundheit, Ernährung und Leistungsoptimierung erfahren werden. Außerdem wird es exklusive Angebote und Rabatte für Mitglieder geben, damit jeder die besten Produkte für sein persönliches Wohlbefinden nutzen kann.

Zusätzlich zu dieser Zusammenarbeit gehen die Red Devils, was Gesundheit betrifft, noch weiter: Als Vereinsarzt wird in Zukunft der junge Gemeindearzt von Schagges, Dr. Best, zur Verfügung stehen, von dem man sich nicht nur im Bereich der Zahnmedizin viel Gutes erwartet. Auch die Kantinencrew wird 2024 verstärkt, der über die Landesgrenzen hinaus bekannte Dessous-Chef Dr. Alexander Oetker-Zotter wird bei den Heimspielen am Hells Gate den Kochlöffel schwingen, um mit einer leistungsorientierten Ernährung zum Erfolg der Red Devils beizutragen.

Der Vorstand der Devils ist überzeugt, dass diese Partnerschaft nicht nur die sportlichen Leistungen, sondern auch die Gesundheit und das Wohlbefinden der Vereinsmitglieder auf ein ganz neues Level heben wird. Mit Dr. Öhm an unserer Seite können wir sicher sein, dass wir für jede Herausforderung gerüstet sind, sei es auf dem Feld oder im Leben.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Weitere Berichte…

Same same, but different

Same same, but different

Die Red Devils treffen in Stockerau auf zahlreiche alte Bekannte, und zeigen zum Saisonbeginn durchaus ansprechende Leistungen, die am Ende leider ohne Siegesbelohnung bleiben.