Relativ knappe 11:16-Auswärtsniederlage gegen Vienna BULLDOGS

29.Apr 2007 | 2007, Alle

DEVILS waren sieben Innings in Führung

Stark ersatzgeschwächt traten die Red DEVILS Sonntagmorgen die Reise nach Wien an, um bei sommerlichen Temperaturen gegen den Meister der LLO 2 2006 zu spielen.

Trotz der vielen Ausfälle starteten die Teufel souverän ins Spiel und konnten gleich zu Beginn einige Punkte verzeichnen. Die, obwohl einige Spieler mit wenig Spielpraxis von Beginn an am Feld standen, fehlerfrei agierende Defensive half den Waldviertlern,
den Vorsprung vom zweiten Inning an
bis in den sechsten Spielabschnitt zu bringen.
Sichere Flyouts, schöne Double Plays im Infield sowie die Routine der Pitcher/Catcherpaarung ZELLER/HELMREICH waren verantwortlich für diesen Zwischenstand. Der Spielstand betrug zu diesem Zeitpunkt 10 zu 6 für die Gäste.

Zu Beginn des siebten Innings wurde der Angriff der Devils durch den Einsatz eines neuen starken Pitchers gestoppt. Mittlerweile hatten sich die BULLDOGS auf die »Bogenpitches« von Rainer ZELLER eingestellt und konnten so den Rückstand auf 9 zu 10 verringern. Anfang des achten Spielabschnittes punkteten die Gäste abermals, ehe ein Big Inning der Hausherren den Endstand von 11 zu 16 fixierte.
Im abschließenden Angriffsinning konnten die Altweitraer nicht mehr punkten.

Nächste Woche sind die Red Devils in Rohrbach im Burgenland zu Gast. Gegner sind die CRAZY GEESE II.

Rainer ZELLER, Franz HELMREICH, Georg FUCHS, Christian MÜLLNER, Manuel SCHRENK, Benjamin BAUER, Stephan HETZENDORFER, Markus MÜLLNER, Marlene HAWEL. (ms)

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Weitere Berichte…

Same same, but different

Same same, but different

Die Red Devils treffen in Stockerau auf zahlreiche alte Bekannte, und zeigen zum Saisonbeginn durchaus ansprechende Leistungen, die am Ende leider ohne Siegesbelohnung bleiben.