Dritter Platz für Red Devils in der Vorrunde

Nun folgt der Kampf gegen die Pirates und Crusaders um die Plätze 5-7

Dritter Platz für Red Devils in der Vorrunde

03.Apr 2005 | 2005, Alle

Nun folgt der Kampf gegen die Pirates und Crusaders um die Plätze 5-7

Das erste Turnier des NÖ-Cups wurde gestern in Tulln ausgetragen. Im ersten Spiel der Red Devils gab es eine glatte Niederlage gegen die BBL-Mannschaft der Tulln RAVENS. Bei den Tullnern dominierte Pitcher Gawein BRUCKNER das Spiel, auch das Infiled machte keinen Fehler, so schafften es die Devils lediglich drei Mal auf Base zu gelangen. Nach fünf Innings war das Spiel nach Mercy Rule mit 12:0 zugunsten der RAVENS entschieden.

Im zweiten Spiel warteten erwartungsgemäß die Babenberg CRUSADERS, die ihr erstes Spiel gegen die Schremser BEERS verloren hatten. Wie auch im Spiel gegen die BEERS hatten die CRUSADERS zu wenig Spieler, somit wurde die Partie offiziell mit 7:0 für die Waldviertler gewertet. Das Spiel wurde dann zu Trainingszwecken dennoch ausgetragen, die CRUSADERS verstärkten sich dazu mit ein paar Spielern der RAVENS: Lange Zeit verlief die Partie ausgeglichen, im sechsten Inning konnten sich die CRUSADERS dann aber noch deutlich absetzen da Devils-Pitcher Rainer ZELLER in seinem zehnten Inning an diesem Tag die Kräfte endgültig verließen und er schließlich auch den einzigen Homerun des Turniers hinnehmen musste. Am Ende war man sich einig dass das Endergebnis ohne die Leihspieler wahrscheinlich deutlich knapper ausgefallen wäre.

Vom spielerischen war bei den Devils eine deutliche Leistungssteigerung zu erkennen, dieses Lob wurde auch von den anderen Teams ausgesprochen. Und tatsächlich gab es nur wenige wirklich gravierende Fehler. Einige Stammspieler fehlten, sie wurden jedoch durch noch eher unerfahrene Spieler sehr gut ersetzt. Johannes GÖD durfte sein Debut am Feld feiern, auch Florian ENZMANN und Stephan HETZENDORFER konnten viel Spielpraxis sammeln und hinterließen einen vielversprechenden Eindruck.

Der Turniersieg ging an die Nachbarn aus Schrems. In einem spannenden Finale konnte sich die relativ junge Mannschaft der BEERS gegen die Gastgeber aus Tulln doch etwas überraschend mit 6:5 durchsetzen.

Das gesamte Turnier wurde von allen Teams sehr freundschaftlich und vor allem fair geführt, positiv zu erwähnen ist auch die tolle Stimmung am Ravens Field und das wie erwartet gemütliche Ambiente.

Endstand Gruppe Tulln:
1. Schremser BEERS
2. Tulln RAVENS
3. Woodquarter RED DEVILS
4. Babenberg CRUSADERS

Endstand Gruppe Stockerau:
1. Stock City Cubs
2. Schwechat Blue Bats
3. St. Pölten Pirates

Kader: Bauer, Enzmann, G. Fuchs, R. Fuchs, Göd, Helmreich, Hetzendorfer, C. Müllner, M. Schrenk, D. Spulak, Zeller

Weitere Berichte…