Red Devils besiegen Lawnmowers 2

Ein 13:12 nach 10 Innings beendet die 2. Landesliga

Red Devils besiegen Lawnmowers 2

22.Aug 2004 | 2004, Alle

Ein 13:12 nach 10 Innings beendet die 2. Landesliga

Die Begegnung der Red Devils mit den Vienna Lawnmowers II war das letzte Spiel der zweiten Landesliga W/NÖ/B 2004. Nachdem die Partie aufgrund von Schlechtwetter schon einmal verschoben werden musste, stand auch diesmal das Spiel knapp vor einer Absage nachdem es drei Stunden vor Spielbeginn leicht zu Regnen begann. Da man auf Seiten der Devils zunächst jedoch noch auf besseres Wetter hoffte, und die Lawnmowers dann auch schon eingetroffen waren wurde das Spiel begonnen.

Am Mound standen sich – nicht zum ersten Mal – Rita NEUMANN und Rainer ZELLER gegenüber. Beiden machten die schwierigen Bedingungen zu schaffen, was sie aber nicht davon abhielt jeweils ein Complete Game zu pitchen. Die Gäste aus Wien verzeichneten den besseren Start – vier Punkte schon im ersten Inning sicherten ihnen zunächst die Führung. Doch der Devils-Offense gelang es kontinuierlich Punkte einzufahren (Doubles von Benjamin BAUER, Manuel SCHRENK und Christian MÜLLNER), wodurch das Spiel die ganze Zeit sehr ausgeglichen verlief. Zwischenzeitlich hörte es sogar auch kurz einmal auf zu Regnen. Etwa zur Hälfte des Spiels konnten die Waldviertler dann die Führung übernehmen und führten am Ende des siebten Innings mit 11:8. Die Lawnmowers kämpften sich nochmals heran, hatten im neunten Inning noch zwei Punkte Rückstand und schafften mit schönen Hits den 12:12 Ausgleich. Ein spektakuläres Fly Out von Benjamin BAUER verhinderte mehr Punkte der Wiener – er fing einen vermeintlichen Ground-Rule-Double am kurzen Leftfieldzaun. Die Red Devils hätten im Anschluß schon hier aus eigener Kraft die Entscheidung herbeiführen können, hatten sie ja noch ein Angriffsinning zu absolvieren. Die trotz schlechtem Wetter anwesenden und ausgezeichnet gelaunten Zuschauer sorgten für tolle Stimmung am Hell’s Gate. Die Lawnmowers blieben jedoch konzentriert und erlaubten keinen weiteren Run. Im zusätzlichen, zehnten Inning konnte die Defensive der Waldviertler recht schnell drei Spieler der Lawnmowers Out machen ohne dabei einen Punkt zu kassieren. Nun lag es bei der Offense unserer Mannschaft den Gegner in Bedrängnis zu bringen. Georg FUCHS eröffnete mit seinem zweiten Ground Rule Double und wurde schon vom nächsten Schlagmann, Franz HELMREICH, mit einem weiteren Double nach Hause geholt.

Der Jubel kannte keine Grenzen, die Red Devils hatten die Saison erfolgreich abgeschlossen, den vierten Tabellenrang verteidigt, nach langer Zeit wieder einmal ein Heimspiel gewonnen, die Zuschauer begeistert und nicht zuletzt die neuen Trikots erfolgreich eingeweiht. Das Spiel war aus Sicht unseres Teams zwar sicher keines der Besten dieser Saison, es hatte diesmal aber auch das nötige Quäntchen Glück auf ihrer Seite.

Aufstellung: Zeller / DH: C. Müllner, Helmreich, G. Fuchs, Artner, Müller, M. Schrenk, R. Fuchs, M. Müllner (Enzmann), Bauer

Weitere Berichte…