Niederlage gegen die Vienna Bulldogs

Das erste Treffen in dieser Saison endet mit 3:23

Niederlage gegen die Vienna Bulldogs

17.Mai 2004 | 2004, Alle

Das erste Treffen in dieser Saison endet mit 3:23

Die Partie gegen den designierten Meister stand eigentlich knapp vor der Absage, jedoch hatten sich die Mannschaftsverantwortlichen im Vorfeld darauf geeinigt die Begegnung auf jeden Fall auszutragen. So war es dem Arbeitseinsatz der Bulldogs zu verdanken dass der Platz spielbereit gemacht wurde.

Bei den Devils sollten in diesem Spiel wieder die unerfahreneren Spieler die Möglichkeit zum spielen bekommen. So gaben Harald PANI und Florian ENZMANN ihr Ligadebut und Jakob SPULAK betrat erstmals den Mound. Letzterer hinterlies dabei einen sehr guten Eindruck, erhielt in zwei Innings nur 8 Runs durch die starke Bulldogs-Offense und konnte sogar das ein oder andere Strikeout verbuchen. Um den Altersschnitt nicht unter die Hälfte vom Schnitt der Bulldogs fallen zu lassen griff auch Urgestein Kris MEINDL erstmals in dieser Saison zu Handschuh und Schläger. Bei den Bulldogs stand diesmal Walter HERZOG am Mound, was es uns erleichterte die Bälle ins Spiel zu bringen. Die meisten Schläge konnten vom sicheren Infield der Wiener gefieldet werden und fanden letzendlich den schnelleren Weg zur 1st Base als unsere Batter. Die überraschend vielen weite Schläge wurden sicher von den Outfieldern gefangen.

Alles in allem hinterlies das Team der Devils jedoch abermals einen recht guten Eindruck, wahrscheinlich hätte sich sogar etwas mehr Ergebniskosmetik verdient. Der zu erwartende Sieg der Bulldogs wurde nach bereits 100 Minuten fixiert weshalb das Spiel off-the-record noch um zwei sehr freundschaftliche Innings verlängert wurde.

Weitere Berichte…