Hitzeschlacht in der Freudenau

06.Aug 2018 | 2018, Alle

DEVILS verlieren beide Spiele gegen METS und LAWNMOWERS

Am 05.08.2018 fand in der Wiener Freudenau der achte und somit letzte Spieltermin der regulären Saison für die DEVILS statt. Gegner bei gefühlten 45 Grad waren die Vienna LAWNMOWERS sowie die Vienna METS. Beflügelt durch ihre Siege in den beiden Vorwochen rechneten sich die DEVILS gute Chancen auf zumindest einen Sieg aus. Neben Neo-Pitcher Greg GAINES sicherten sich die DEVILS an diesem Tag schlagkräftige Unterstützung aus dem Süden, da bereits zum zweiten Mal in dieser Saison die befreundeten Spieler aus Kärnten im DEVILS-Dress aufliefen.

Im ersten Spiel des Tages gegen die LAWNMOWERS wurde aufgrund der hervorragenden Leistungen in den Vorwochen erneut Greg GAINES das Vertrauen am Pitching Mound geschenkt. In der brütend heißen Mittagssonne zeigte GAINES erneut seine Klasse und hielt, verstärkt durch eine äußerst sichere Defensive, die Bats der MOWERS über weite Strecken im Zaum. Auf der Gegenseite konnten jedoch auch die DEVILS nur wenig mit den platzierten Würfen des gegnerischen Pitchers anfangen. Somit entwickelte sich ein spannendes Spiel; Zwischenstand am Ende des vierten Innings: 2:3 für die DEVILS. In den beiden folgenden Spielabschnitten dominierten auf beiden Seiten starkes Pitching sowie eine solide Defense und es kam zu keinen weiteren Punkten. Somit starteten die DEVILS mit einem Punkt Vorsprung ins siebte und letzte Inning. In der Offensive konnten leider keine weiteren Punkte mehr angeschrieben werden, daher war die Devise klar: drei schnelle Outs mussten her. Dier ersten beiden Batter wurde auch sogleich wieder auf die Bank geschickt, ein Out trennte die DEVILS von ihrem vierten Saisonsieg. Nun jedoch zeigten die DEVILS Nerven und vermeintlich sichere Fly- und Groundballs wurden nicht in Outs verwandelt. Den LAWNMOWERS gelang in dieser letzten Phase des Spiels nicht nur der Ausgleich sondern auch der spielentscheidende Run. Somit endete das Spiel denkbar knapp mit 4:3 für die Wiener Hausherren. Eine sehr bittere Niederlage für die DEVILS, welchen an diesem Tag das letzte Quäntchen Glück aber auch die nötige Nervenstärke fehlte. Besonders hervorzuheben ist die solide Defensive, welche mit zwei Doubleplays in einem Spiel ihr Können bewies.

Nach einer kurzen Pause ging es gleich in das nächste Spiel gegen die Vienna METS. Sichtlich gezeichnet durch die extrem heißen Bedingungen gaben die DEVILS ihr Bestes, um gegen die starke Mannschaft der METS bestehen zu können. Manuel SCHRENK am Mound erwischte jedoch leider nicht seinen besten Tag, zu wenig Würfe fanden ihren Weg in die Strikezone. Ein Wechsel zu Tim HOFFELNER brachte zwar das nötige dritte Out, die Wiener konnten jedoch bereits im ersten Inning acht Punkte für sich verbuchen. In der Offensive waren die DEVILS abermals zu harmlos, die schnellen Fastballs des Mets Pitchers konnten nur in wenig Verwertbares verwandelt werden. Einzig Thomas PRESCHERN fand zwei Mal den Weg über die Homeplate. Neben Tim HOFFELNER zeigten auch noch Thomas PRESCHERN und Carlos SCHWEIGER ihr Können am Mound, welche allesamt eine gute Figur ablieferten. Alle drei konnten einige Strikeouts für sich verbuchen. Aufgrund der mäßigen Leistungen an der Plate ging das Spiel aber schlussendlich mit 13:2 verloren.

Im dritten Spiel des Tages ging es also um den Turniersieg, welchen die LAWNMOWERS mit einem Walkoff-Grandslam für sich verbuchen konnten.

Nun gibt es zwei Wochen Spielpause für die DEVILS bevor es Ende August in die Spiele des unteren Platzierungsturniers geht. Stay tuned…

Kader: Greg GAINES, Matthias WEISSENBÖCK, Alexander WIESINGER, Thomas PRESCHERN, Carlos SCHWEIGER, Tim HOFFELNER, Sebastian GRUBER, Christian MÜLLNER, Manuel KIKEL, Sebastian POLLAK, Manuel SCHRENK, Rainer FUCHS, Manuel TIPPL

Weitere Berichte…

Hans, Mjules & der pitchende Vize-Präsident

Hans, Mjules & der pitchende Vize-Präsident

Devils gewinnen das Match gegen die Hausherren in Tulln, Sebastian Pollak holt seinen ersten Win als Starting-Pitcher. Gegen die Metrostars 3 setzte es eine deutliche Niederlage im zweiten Spiel.

Ein Win zum Geburtstag

Ein Win zum Geburtstag

Am 40. Geburtstag von Kapitän Manuel Schrenk feierten die Red Devils einen 11:9 Win gegen die Vienna Bucks. Im 2. Spiel gegen die Schwechat Blue Bats 2 hielten die Roten Teufel lange mit, verloren letztlich knapp mit 14:10.